Hinweise - AYUR VEDA

AYUR VEDA sich zuerst in der Geisteshaltung wiederspiegelt

Lediglich sich selbst sein

ist angesagt

und zwar ausnahmslos

Wer seine Vorlieben lebt

muß auch nicht mehr verurteilen

(z.B. manches süßes_    mal im Wald schreien_   .....)

? Wann schalten Sie diese Kiste ab ?

und gehen einfach ein bischen an die frische Luft

Vorsilbe 'ver-'

Die Vorsilbe

'ver -'

jeweils einen Teil des Selbstes reduziert

oder sogar tötet

solange bis

man

SELBSTLOS

ist

und nicht mehr verstehen kann

warum die Zustände

auf der Erde

so sind wie sie eben sind

??? Leben ohne das eigene Selbst ???

??? Selbst-Losigkeit ???

Herrschaften

Wer gewohnt ist gleich alles an sich zu reißen,
niemals die Schönheit eines Baumes sehen kann.

wie

Dienerschaften

Wer gewohnt ist zu dienen, niemals die Schönheit eines Baumes sehen kann.

selbstlos

sind

Auch Herrschaften dienen,
und zwar nicht sich selbst

Die Zeit der Selbstlosigkeit ein Ende findet

Nur wer sich selbst lebt,

läßt andere

so wie diese sind

Sich selbst seiend der Mensch sich wahrhaft lebt

Ach wie redundant die Sonne täglich scheint

Jede wohltuende Wiederholung sollte willkommen geheißen werden.

Andernfalls handelt es sich meist um Erleuchtugsdiebstahl,

wobei jedes AHA-Erlebnis eine kleine Erleuchtung ist,

bei welcher einem ein Licht aufgeht.

Wer die Wahl hat
hat die Qualität

Folgende Empfehlung ist mit ein bischen Abstraktionsfähigkeit
auf jede Angewohnheit übertragbar,
falls ein Mensch diese in eine schönere Lebensweise umwandeln möchte.

? Lasterhafte Angewohnheiten umwandeln ?

es bedarf einer kleinen Entscheidung ein lasterhaftes Verhalten

in kleinen Schritten auszuschleichen

und mittels 'ein bischen besserer' bzw. 'schönerer' Angewohnheiten

zu ersetzen.

z.B. könnte jemand sich entscheiden

anstatt TV zu schauen

ein interessantes Video ansehen

welches eine Bereicherung darstellt.

(siehe z.B. Natur/Source of Inspiration)

(eigene Ideen werden Sie bestimmt auch haben)

im Internet besteht eine sehr große Auswahl

an Beiträgen

die über die Schulweisheiten hinausreichen.

Wie im TV gibt es da natürlich auch qualitative Unterschiede

Bei der Entscheidungsfindung sollte beachtet werden welchen Einfluß

ein Film, ein Beitrag, oder evtl. sogar ein Computerspiel auf Denjenigen, der diesem ausgesetzt ist, hat bzw. haben kann.

Einfach die Worte

'Ich muss'

mit den Worten

'ich will' oder 'ich möchte'

ersetzen

So kann man sich ganz einfach der Trägheit der Verantwortung entledigen

und findet so einen erfrischenden Zugang zu den sinnvollen Tätigkeiten des Lebens

So findet man einen erfrischenden Zugang zu den sinnvollen Tätigkeiten des Lebens

und hat sich so (ganz einfach) der Trägheit der Verantwortung entledigt

Aus Erfahrung lernt der Mensch

Nur Erfahrung macht den Menschen schlauer,

nur Erfahrung führt zu Erkenntnis

Erlebtes eben Erlebtes ist

und kann dann eben wahrhaft referenziert werden

(referenzieren: bezug nehmen, benennen bzw. erwähnen)

Frisches Wasser

Beim Schwimmen in natürlichem Wasser bei evtl. niedriger Temperatur,

Sag dir doch selbst:

"Das Wasser ist frisch",

probiert es einfach mal aus

Vielleicht entdeckt ihr einen Unterschied zu der Situation in welcher ihr sagtet, das Wasser sei kalt.

Es gibt eine sehr interessante Beobachtung:

Ein Mensch der es gewohnt ist die Wahrheit zu sagen
versteht gar nicht wie und daß man lügen kann.

Ein Mensch der es gewohnt ist zu lügen
kann gar nicht verstehen,
was einem Menschen die Wahrheit bedeuten kann.

Entdeckt es selbst

Ein Umweg auch ein Weg ist
vielleicht sogar der schönere

Regeneration des Organismus, Leben im Rhythmus

Das Leben entsteht in einem sich selbst innewohnenden Rhythmus. Aktivität und Ruhe (Harmonie) können so in wohltuender erbaulicher Weise erlebt werden. Dieser Rhythmus entsteht von selbst und wird mittels des Wohlgefühls balanciert und somit stabilisiert.

Hildegard von Bingen weist darauf hin, daß dieser Rhytmus vom Menschen selbst unbeeinflußt gefunden (bestimmt) werden sollte, und auf keinen Fall von außen vorgegeben werden darf.

inspired by Hildeard von Bingen

"Jede Krankheit ist vom Ursprung gesehen eine Geisteskrankheit."
Man bedenke:
Zu dieser Einsicht hat nicht jeder Zugang

Homöopathie

Die sogenannte Erstverschlimmerung könnte eine energetische Stimulierung der Symptomatik bedeuten,
da die Aufmerksamkeit des Menschen in Richtung der Ursache gelenkt wird.
Durch das Erkennen der Ursache kann diese mittels Entscheidung gelöst werden.

Abnehmen

Das Gefühl sollte entscheiden ob und was jemand ißt

Die Aussage, man sollte etwas nicht in sich hineinfressen sollte durchaus wörtlich gesehen werden
z.B. Frust-Essen auslassen

eine Diät kann zu Mangelerscheinungen führen

Das Zeichen für das Herz

Siehst du die Sonne?
Es ist eine Sphähre von der Seite
! Das ist die wahre Herzform !
Die Sonne als 'Grandma Sun' das Herz unseres Sonnensystemes ist

? welche Farbe hat die Sonne wirklich ?
(nur mit Gefühl vorsichtig hinsehen)

Das bisherige Herz, sind lediglich zwei Ohren.
??? Wo ist das Gesicht dazwischen ???

Ein freier Mensch sich selbst gefunden
Gier, Hass, Neid
hat überwunden

Einfachheit führt zu Genialität

oder

Einfachheit ist Genialität

einfach etwas solange beschauend betrachten

bis man das Wirkende im Zusammenhang erkennt

oder

bis man das was wirkt selbst formulieren kann

Höhe des Selbstes

(Sonne, Individuum)

Die höchste Höhe des Seins,

ein Mensch nur in sich alleine findet.

der Gipfel bzw. die Höhe des Seins

definitiv bleibt dem Einzelnen Wesen vorbehalten.

Darum kann ein Mensch der nach Vorschriften lebt,

oder anderen Menschen Vorschriften macht,

diese höchste Höhe nie erreichen.

(das ist auch gültig auf gedanklicher Ebene)

Erst im (nach) Loslassen dieser Vorgaben von (des) Außen(s)

ein Mensch im Innen sich (selbst) finden kann.

Die Schönheit einer freien Seele

auch im Leiblichen

sich wiederspiegelt

(auf sich selbst bezogen: wieder findet)

Transparenz

besteht da,

wo Beleuchtung

die Struktur

einer Manifestation

durchscheinen

läßt

Ich werde niemals erwachsen sein

Ich wäre doch bescheuert

würde ich mir

einen Grow-Stopper

in meine Gedankenwelt einbauen.

Seid wieder Kinder

dann erlebt Ihr euer Himmelreich

Im Übrigen, von Kindern kann man viel lernen

Dann öffnen sich auch wieder Horizonte

der Satz: 'Ich lasse mich nicht benutzen', bedeutet, dass ich selbst entscheide wann ich etwas anfange und ebenso wann ich etwas beende. Und das ist in Übereinstimmung mit der Aussage von hildegard von Bingen: 'Der Mensch solle den Rhythmus aus Action ud Ruhe selbst (entscheiden) bestimen, dieser Rhythmus sollte also nicht vorgeschrieben werden. Der Satz: 'Ich lasse mich nicht benutzen', bedeutet, dass ich selbst entscheide wann ich etwas anfange und ebenso wann ich etwas beende. Und das ist in Übereinstimmung mit der Aussage von Hildegard von Bingen: 'Der Mensch solle den Rhythmus aus Action und Ruhe selbst finden (entscheiden, bestimen), dieser Rhythmus sollte also nicht vorgeschrieben werden. Der Satz: 'Ich lasse mich nicht benutzen', bedeutet, dass ich selbst entscheide wann ich etwas anfange und ebenso wann ich etwas beende. Und das ist in Übereinstimmung mit der Aussage von Hildegard von Bingen: 'Der Mensch solle den Rhythmus aus Action und Ruhe selbst finden (entscheiden, bestimen). Dieser Rhythmus sollte also nicht von jemand anderem vorgeschrieben werden.

 ∧  ∧